Lehrlingswettbewerb 2013 - die Ergebnisse

50 große Talente der steirischen Metalltechnik stellten sich den Herausforderungen des Landeslehrlingswettbewerbes 2013. Dabei gab es in der Landesberufsschule Mureck am Ende nur Sieger.

"Die Jugend fördern und sie auf Prüfungssituationen vorbereiten, aber auch um mehr gesellschaftliche Anerkennung für Lehrberufe zu schaffen": Aus diesen Gründen, betont Landesinnungsmeister Ing. Johann Hackl, findet jedes Jahr der Landeslehrlingswettbewerb der Metalltechniker statt - so auch Ende Juni, als sich 50 Kandidatinnen und Kandidaten den Herausforderungen gestellt haben. Eingeladen waren Lehrlinge der Metallbau- und Blechtechnik, Fahrzeugbau- und Schweißtechnik sowie Landmaschinen- und Maschinenbautechnik, die einen praktischen Teil im Umfang von 6,5 Stunden sowie einen halbstündigen theoretischen Prüfungsteil zu absolvieren hatten.

Echte Siegertypen
Die meisten Teilnehmer gab es mit 17 Lehrlingen in der Metallbau- und Blechtechnik, wobei sie einen Geländersteher herstellen mussten. Gold ging an Alexander Jeitler (Stahl- und Fahrzeugbau Grabner GmbH) vor Patrick Gschanes (Karl Leicht GmbH) und Daniel Klug (Hans Künz GmbH). Jeweils zehn Lehrlinge stellten sich in der Landmaschinentechnik einem Stationenbetrieb sowie in der Maschinenbautechnik der Aufgabe, einen Schraubstock herzustellen. Michael König (Lagerhaus Wechselgau), Martin Krieger (Lagerhaus Gleinstätten) und Andreas Locker (Agrarunion Südost) siegten bei den Landmaschinentechnikern, Patrick Jantscher (Willingshofer GesmbH) vor Michael Penasso (Austria Email AG) und Michael Schrittwieser (Innoweld GesmbH.) bildeten das Siegertrio bei den Maschinenbau-Experten.

Eine Frau auf Platz eins
"Die gezeigten Leistungen bestätigten nicht nur das individuelle Talent der Teilnehmer", freute sich Hackl, „sie zeigen auch, auf welch hohes Niveau die Betriebe der steirischen Metalltechnik ihre Lehrlinge führen“. Das gilt auch für das Siegertrio der Schweißtechniker, wobei mit Rebacca Klausner (FMT Industrieservice GmbH) ein junge Frau ihre männlichen Bewerber - Riad Aljukic (SMB Industrieanlagenbau GmbH) und Marcel Maurer (Siemens AG) auf die Plätze verweisen konnte. Bei den Fahrzeugbautechnikern stellen sich insgesamt sechs Teilnehmer dem Landesbewerb. Am Ende lag Mario Leitner (Gsodam GmbH) vor David Pieber (Tauss) und Klaus Jürgen Kopp (Gosdam Fahrzeugbau GmbH) auf dem ersten Platz.

Unterstützt wurde der Lehrlingswettbewerb, der gemeinsam mit der Sparte Industrie der Wirtschaftskammer ausgerichtet wurde, durch Sachpreise, die die Firmen Kemppi und Odörfer zur Verfügung gestellt haben. Ihre Vertreter Norbert Pfleger beziehungsweise Christian Haas konnten danach auch den siegreichen Lehrlingen gratulieren. Glückwünsche gab es zudem von der Direktorin der LBS, den Vertretern der einzelnen Branchen sowie dem Landesinnungsmeister.

Fast schon traditionellerweise wurde der Lehrlingswettbewerb in Mureck von einem Tag der offenen Tür begleitet – alle Klassen- und Werkraumtüren standen offen, um den 180 Schülerinnen und Schülern über die Schulter zu schauen. "Das ist eine Leistungsschau des Nachwuchs", betont Direktorin Ing. Margarethe Edelsbrunner. Und es ist erfahrungsgemäß auch eine gute Gelegenheit, bei der Branchenfunktionäre und Firmenvertreter mit LBS-Lehrern, Eltern und Schülern auf einer hervorragenden fachlichen Basis ins Gespräch kommen.

Im Übrigen: Die Besten der Metallstars von morgen haben nun ihr Ticket für den Bundeslehrlingswettbewerb in der Tasche.

Alle Fotos: Happy Metal