55. Novelle der Kraftfahrgesetz-Durchführungsverordnung (KDV)

  • Ab sofort ist bei Zugmaschinen, Motorkarren und selbstfahrenden Arbeitsmaschinen der Anbau von fest mit dem Fahrzeug verbundenen Konsolen und Einrichtungen für den Transport und Betrieb von Geräten und der Anbau von Arbeitsgeräten, die dem Verwendungszweck des Fahrzeuges dienen (zB: Frontkraftheber, Frontladerkonsolen, Frotnzapfwelle, …) nicht mehr eintragungspflichtig.
    (exakter Wortlaut: siehe Ziffer 27 des beigefügten BGBL)
  • In § 52 Abs 5 lit. a (Ziffer 31 des BGBL) gibt es nunmehr weiters eine genauere Definition zur Breite von Zugmaschinen mit Geräten bzw Aufbauten.
  • § 52 Abs. 7 (Ziffer 32 des BGBL) besagt, dass Zugmaschinen bis 40 km/h Bauartgeschwindigkeit (bisher 35km/h) unter gewissen Umständen keine Radabdeckungen benötigen.
:: KDV-Novelle_2010 (2).pdf